Cluster Mechatronik & Automation startet Initiative Sicherheit in der Produktion

Sicherheit im Desktop-Bereich wie Virenschutz und Firewall ist heute eine Selbstverständlichkeit. In der Produktion kommt das Sicherheitsbewusstsein gerade erst an, maßgeblich getrieben von den neuen Herausforderungen der Digitalisierung und Industrie 4.0. Das Cluster Mechatronik & Automation startet jetzt eine Initiative in diesem Bereich.

Der Cluster Mechatronik & Automation ist Bayerns langjähriges und führendes Netzwerk von Produktionsfirmen, Fachexperten und Forschungseinrichtungen. Jetzt startet eine Initiative, um aktuell brennende Themen im Automatisierungsmarkt umfassend und nachhaltig zu bearbeiten.

Diese erste Aktivität betrifft den Kompetenzaufbau interessierter bayerischer Produktionsfirmen im Bereich effektiver Schutzmaßnahmen gegen Cyberangriffe. Die Betriebe werden durch ein Paket aus Seminarangeboten, Gesprächskreisen mit Experten und Forschungsergebnissen der führenden bayerischen Sicherheitsinstitute befähigt, Entscheidungen über ihre Produktionssicherheit selbst durchzuführen.

Um vorhandene Kompetenz mit der Praxis zu verbinden, wird im Cluster künftig für jedes Thema der Initiative ein sogenanntes SIT (Strategic Innovation Team) aus interessierten Unternehmen (Anwender und Experten) gegründet. Das erste SIT („SIT SEC“) soll im Bereich Produktionssicherheit entstehen und alle damit in Zusammenhang stehenden Fragestellungen diskutieren und lösen.

„Entgegen der Büro-IT bedarf es in der OT eines Verständnis über die oft heterogenen Kommunikationsschnittstellen. Hier hilft ein Erfahrungsaustausch mit Experten, aber auch mit Kollegen aus dem Produktionsumfeld, um die richtigen Entscheidungen zu fällen,“

so Karl-Heinz John, Vorstand Cluster Mechatronik & Automation. Das Wissen um den eigenen Schutz bedarf einer kontinuierlichen und nachhaltigen Auseinandersetzung mit der Problematik. SIT-SEC ist die erste Initiative. Nachdem die Produktionstechnik starken Änderungen unterworfen sein wird, werden in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern weitere Themen folgen.

Bei zwei Auftaktveranstaltungen im Norden und Süden Bayerns können sich Interessierte über die aktuelle Situation der Produktionssicherheit informieren und über kommende Aktivitäten des SIT-Security Netzwerks mitentscheiden. Kooperationspartner der Veranstaltungen sind das ZD.B und Mittelstand 4.0.

Die kostenfreie und offene Auftaktveranstaltung in Nordbayern findet am 13. November 2018 (13:15-17:30) bei der infoteam Software AG in Bubenreuth statt.