VeeamON Tour in Wien: Österreich investiert in intelligentes Datenmanagement

Im Rahmen der VeeamON Tour am 5. Juni am Erste Campus in Wien wurden neben „Hyper-Availability“ auch die vorherrschenden Rahmenbedingungen umfassend erläutert.
Im Rahmen der VeeamON Tour am 5. Juni am Erste Campus in Wien wurden neben „Hyper-Availability“ auch die vorherrschenden Rahmenbedingungen umfassend erläutert.

Mit Veeam ON Tour brachte der Softwarehersteller Veeam seine Neuigkeiten am 5. Juni auch nach Östrreich. Neben der Möglichkeit zum Know-how-Transfer und  Networking stellte Veeam seine Vision für den Start in die hyperverfügbare Zukunft vor.

Der anhaltende Trend der digitalen Datensicherung beschert dem Softwarehersteller Veeam auch in Österreich ein stetiges Umsatzwachstum. Mit seiner Vision der „Hyper-Availability“ bietet Veeam eine Lösung für intelligentes Datenmanagement. Im Rahmen der VeeamON Tour am 5. Juni am Erste Campus in Wien wurden neben „Hyper-Availability“ auch die vorherrschenden Rahmenbedingungen umfassend erläutert. Vor Ort gab es zahlreiche Live-Gespräche mit Fachexperten über Hyper-Criticality, Hyper-Growth und Hyper-Sprawl von Daten. Technik-Sessions informierten über die innovative Technologie, mit der in Unternehmen Hyper-Availability erreicht wird. „Mit Veeam ON Tour bringen wir die Neuigkeiten von VeeamON nach Österreich. Wir haben den Besuchern von VeeamON Tour weitere Möglichkeiten zum Know-how-Transfer und zum Networking für den Start in die hyperverfügbare Zukunft vorgestellt“, erklärt Mario Zimmermann, Country Manager von Veeam Software für Österreich.

Mario Zimmermann, Country Manager von Veeam Software für Österreich.
„Mit VeeamON Tour bringen wir die Neuigkeiten von VeeamON nach Österreich“, erklärt Mario Zimmermann, Country Manager von Veeam Software für Österreich.

Über Hyper-Availability

Das intelligente Datenmanagement liefert einen flexiblen Baukasten integrierter ‚plug-and-play‘-Lösungen. Die Veeam Hyper-Availability Platform bietet Integration, Transparenz, Orchestrierung, Intelligenz und Automatisierung. So wird das Datenmanagement weiterentwickelt  – von regelbasiert in Richtung ereignisgesteuert und von manueller Verwaltung zu intelligenter Automatisierung. Nur so können die enormen und permanenten Datenströme in verteilten Multi-Cloud-Umgebungen optimal, eigenintelligent und sicher gesteuert werden. Damit sind Unternehmen in der Lage, schnell auf betriebliche Anforderungen zu reagieren, Effizienzverbesserungen zu erzielen und sie sind wesentlich reaktionsfähiger.

„Hyper-Availability“ in Österreich

„In Österreich betreuen wir rund 7.350 Kunden. Gemeinsam teilen wir unsere Vision einer Hyper-Availability“, legt Mario Zimmermann dar und ergänzt: „Neue Technologien haben zu einem enormen Wachstum an Geschäftsdaten geführt. Das hat dazu geführt, dass die alleinige Verfügbarkeit der Daten längst nicht ausreicht und die Frage der optimalen Nutzung in den Mittelpunkt gerückt ist. Namhafte Kunden wie OMICRON und MACO haben das erkannt und profitieren von der Veeam Hyper-Availability Platform, die ihnen hilft ein intelligentes Datenmanagement zu etablieren.“