Wer sind die besten IT-Manager des Landes?

Die Gewinner: Alexander Bockelmann (UNIQA, li.), Martin Buresch (Kwizda Holding, re.) | Bild: Cofare
Die Gewinner: Alexander Bockelmann (UNIQA, li.), Martin Buresch (Kwizda Holding, re.) | Bild: Cofare

Zum 11. Mal wurden die besten IT-Manager des Landes mit dem dem Confare CIO AWARD ausgezeichnet. Sie wurden am 11. April 2018 im Rahmen des Confare CIO & IT-Manager Summits geehrt.

Wenn es nach Confare und seinen Partnern des CIO Award 2018 geht, dann gehören zu den besten IT-Managern Dr. Alexander Bockelmann, UNIQA und Dr. Martin Buresch, CIO der Kwizda Holding. Aussderem wurden heuer die CIOs und Digital Leaders der Christof lndustries GmbH, der ÖBB Technische Services-GmbH, der Porsche Informatik, der SIGNA Informationstechnologie GmbH und der Stadtwerke Judenburg AG als Top CIOs 2018 ausgezeichnet.

Wer entscheidet über die besten IT-Manager?

Wer die besten IT-Manager des Landes sind, bestimmte eine Jury aus Experten, Branchenprofis und preisgekrönten CIOs. Im Vorfeld wurden zahlreiche Einreichungen ausgewertet. Der Award wird an IT-Manager verliehen, die durch Innovation und
Kreativität das Business und die Digitalisierung im Unternehmen vorantreiben. Die Wahrnehmung, mit der auf die interne IT geschaut wird, soll mit dem CIO-Award verändert werden. Mag. Michael Ghezzo, Confare-Gründer und Initiator des CIO AWARDs über die zentrale Rolle der IT-Manager:

„Der CIO ist eine Schlüsselfigur bei der digitalen Transformation von Unternehmen. Eine Geschäftsführung, die das nicht wahrnimmt und nutzt, vergibt Chancen, die für das langfristige Bestehen des Unternehmens entscheidend sein können.“

CIO AWARD Preisträger in der Kategorie Großunternehmen:

Dr. Alexander Bockelmann, Chief Digital Officer & Mitglied des Vorstands bei UNIQA Österreich Versicherungen AG. Er vertritt seit 1. Januar 2018 die Digitalisierungsagenda der österreichischen Versicherung als Mitglied des Vorstandes. Die Jury zeigte sich begeistert, wie mutig er die Transformation, Modernisierung und Zukunftsorientierung des Unternehmens anpackt. Auch Bockelmann sieht ein Verschwimmen der Funkionsgrenzen in der digitalen Welt: „Heutzutage ist die IT das Business, und das Business die IT. Aktionen wie der Confare CIO AWARD zeigen auch immer mehr, wie die Geschäftsstrategie von und durch die CIOs geprägt wird.“

CIO AWARD Preisträger in der Kategorie Mittelstand:

Dr. Martin Buresch, CIO der KwizdaHolding GmbH. Er arbeitet gemeinsam mit CFO Reinhard Mahr daran, dass das Unternehmen im digitalen Business erfolgreich ist. Für ihn hat sich die Jury entschieden, weil neue Business Chancen und Innovationen für die Kunden initiiert und umgesetzt werden. Buresch nach der Verleihung:

„Die Auszeichnung bedeutet in hohem Maße eine Wertschätzung der Peers und der mit den Themenstellungen der Entwicklung von IT-Organisationen beschäftigten Experten.“

Weitere Top-CIOs

Neben den zwei CIO AWARD Gewinnern wurden Gerald Danko von der ÖBB Technische Services-GmbH, Franz Hillebrand von der SIGNA Informationstechnologie GmbH, Dr. Manfred Immitzer von der Porsche Informatik, Mag. Josef Kormann, MBA von der Christof lndustries GmbH und Michael Puch von den Stadtwerken Judenburg AG mit als Top CIOs 2018 ausgezeichnet.

Nach dem Summit ist vor dem Summit

Auch der Termin für den 12. CIO & IT-Manager Summit steht bereits fest. Er findet am 3. und 4. April 2019 statt. Einreichungen für den CIO AWARD sind bis zum 31. Januar 2019 möglich. Die Einreichungsgunterlagen werden ab Sommer 2018 auf www.cioaward.at zur Verfügung stehen.