Josef Kranawetter verlässt Weidmüller Österreich

Josef Kranawetter, verlässt nach 20 Jahren das Unternehmen. | Bild: Weidmüller
Josef Kranawetter, verlässt nach 20 Jahren das Unternehmen. | Bild: Weidmüller

In den vergangenen 20 Jahren hat Josef Kranawetter durch seine Mitarbeit, zuletzt als Managing Director, einen wesentlichen Beitrag am Aufbau von Weidmüller Österreich geleistet. Nun trennen sich die Wege der bisherigen Partner.

Im letzten Jahr blickte Josef Kranawetter, anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums, gemeinsam mit Kollegen, Geschäftspartnern und Freunden auf die Erfolgsgeschichte von Weidmüller Österreich zurück. Kranawetter und Weidmüller, „Experte für beste Verbindungen in der Industrial Connectivity“, haben diese eine Verbindung nun gekappt.

Übernimmt interimsmäßig: Josef Gross (Executive Vice President Sales and Marketing North and Eastern Europe) | Bild: Weidmüller
Übernimmt interimsmäßig: Josef Gross (Executive Vice President Sales and Marketing North and Eastern Europe) | Bild: Weidmüller

Wie das Unternehmen nun in einer Presseaussendung bekanntgab wird Josef Gross (Executive Vice President Sales and Marketing North and Eastern Europe) interimsmäßig mit sofortiger Wirkung die Funktion des Managing Director übernehmen. Auf der operativen Seite wird er dabei durch folgende Mitarbeiter der Weidmüller Österreich GmbH unterstützt: Alexander Krones (Controlling), Hans Winzaurek (Device Connectivity), Alexander Stiegler (Automation Products) und Thomas Deutsch (Sales Manager).