EMO | Heiß aufs (beim) Bohren

Die keramischen Schneidwerkzeuge von OxiMaTec werden auf der EMO in Halle 4, Stand D 96 (Stand der Nachreiner GmbH) gezeigt.

 

Das Fräsen oder Bohren faserverstärkter Kunststoffe geht mit einer sehr hohen Temperaturbelastung der Werkzeuge einher, der metallische Schneidwerkzeuge nicht lange standhalten können. Vollkeramische Zerspanungswerkzeuge aus einem speziellen Keramikwerkstoff von OxiMaTec hingegen heizen sich auch bei extremen Bedingungen nicht auf, die entstehende Wärme wird ausschließlich über den Span abgeleitet. Dadurch erhöht sich die Standzeit der Werkzeuge und infolgedessen die Wirtschaftlichkeit der Bearbeitungsprozesse deutlich.

Schneidwerkzeuge aus vollkeramischen Rohlingen von OxiMaTec, die auf Zirkonoxid basieren, sind sehr leicht und erreichen ohne Belastung der Spindellager höchste Drehzahlwerte. Eine speziell entwickelte Spangeometrie sorgt für bisher nicht gekannte Vorschubwerte, eine optimierte Schneidengeometrie und ein exzellent ausgeführter Schliff für definierte Schnittkanten, die keiner Nachbearbeitung bedürfen.