Diese „wonderware“ macht Industriebetriebe rentabler

EcoStruxure for Industry macht Industriebetriebe rentabler | Bild: Schneider Electric
EcoStruxure for Industry macht Industriebetriebe rentabler | Bild: Schneider Electric

Schneider Electric lanciert EcoStruxure for Industry. Damit reduzieren Industriebetriebe Komplexität, nutzen offene Technologien und setzen so neue Maßstäbe bei ihrer Wertschöpfung und Effizienz. Kern der IIoT-fähigen, offenen und interoperablen Systemarchitektur ist die Wonderware System Platform 2017.

Bisher war es schwierig, Daten aus kontinuierlichen industriellen Produktionsprozessen zu extrahieren, zu integrieren und zu analysieren. Mit der IIoT-fähigen Architektur „EcoStruxure for Industry“ verbindet Schneider Electric Edge mit Cloud Computing. So sind neue Datenanalysen möglich. Dank dieser Analysen lassen sich die Prozesse in industriellen Maschinen und Anlagen intelligenter gestalten.

„Trotz der Fülle an neuen Technologien schöpfen viele Industriebetriebe nach wie vor nicht alle Möglichkeiten zur Steigerung ihres Geschäftswerts aus“, erklärt Craig Resnick, Vice President, ARC Advisory Group. „Der Geschäftswert in Industriebetrieben lässt sich durch skalierbare, offene Lösungen steigern. Denn nur damit können sie alle ihre Assets optimal einsetzen. Mit einem offenen Ansatz könnte die Industrie in Zukunft ihren Geschäftswert nicht nur überwachen, sondern sogar verbessern und steuern.“

Betriebseffizienz und Rentabilität kontinuierlich steigern

Mithilfe von EcoStruxure for Industry können Industrieunternehmen das Digitalisierungs- und IIoT-Potenzial erschließen und so eine offene, standardbasierte Entwicklung vorantreiben. Heute können die Chancen des IIoT häufig erst genutzt werden nach einem aufwendigen Engineering der zahlreichen heterogenen Systeme innerhalb eines Prozesses. Mit EcoStruxure for Industry erhalten Industrieunternehmen ein integriertes Framework. Damit bewältigen sie die immer komplexeren industriellen Abläufe, optimieren Anlagen und passen sich schneller an veränderte Geschäftsbedingungen an. «Industrieunternehmen können mit EcoStruxure for Industry ihren Betrieb intelligent digitalisieren und so ihre Effizienz – und folglich ihre Rentabilität – kontinuierlich steigern», sagt Peter Herweck, Vorstandsmitglied und Executive Vice President, Industry Business bei Schneider Electric.

Wonderware System Platform 2017

Kernstück von EcoStruxure for Industry ist die Wonderware System Platform 2017. Dabei handelt es sich um einen flexiblen, skalierbaren und offenen Software-Stack für Entwickler von Industrieanwendungen. Das Produkt bietet zahlreiche Funktionen, um neue oder angepasste Anwendungen zu erstellen. Damit lassen sich industrielle Prozesse und Anlagen optimieren sowie Anwendungen nutzen, die von Dritten (Softwarepartnern und Entwicklern) bzw. von Schneider Electric stammen. Durch die offene Entwicklungsumgebung und die interoperable Oberfläche erhalten die Benutzer besseren Einblick in die industriellen Abläufe. So erzielen sie einen geschäftlichen Mehrwert hinsichtlich Sicherheit, Zuverlässigkeit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Konnektivität.

Weitere Informationen zu EcoStruxure for Industry und System Platform 2017 finden Sie hier.

EcoStruxure Architektur

EcoStruxure ist die offene, interoperable, IoT-fähige Systemarchitektur von Schneider Electric. Sie greift auf Technologien rund um IoT, Mobilität, Sensoren, Cloud, Analysen und Cybersicherheit zurück. Sie bietet Innovationen auf jeder Ebene: von vernetzten Produkten über Edge Control und Anwendungen bis zu Analyselösungen und Services. EcoStruxure wurde in mehr als 450.000 Installationen implementiert, unterstützt 9.000 Systemintegratoren und vernetzt über eine 1 Milliarde Geräte. Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre zu EcoStruxure.