Ein Schatz in Sachen moderner Prüftechnologie

Prüftechnik in Aktion erleben auf der CONTROL | Messestand 7313 in Halle 7 | 9. Bis 12. Mai 2017 in Stuttgart.

Auf der Weltleitmesse für Qualitätssicherung Control in Stuttgart zeigt die Kistler Gruppe mobile Prüfsysteme der Marke Schatz zur Analyse von Schraubverbindungen sowie zur Werkzeugprüfung. Außerdem am Messestand demonstriert werden der hochdynamische Drehmomentsensor 4503B, Monitoring-Systeme maXYmos der neuesten Generation sowie ein umfassendes Portfolio an Sensorik.

Selbst kleinste Fehler im Entwicklungs- oder Montageprozess können Kosten in Höhe von Millionenbeträgen verursachen. Mit der Integration der Schatz GmbH in die Kistler Gruppe hat diese ihr Applikations-Knowhow im Bereich Schraubtechnologie weiter vertieft und stellt für Kunden weltweit Prüfkompetenz für Schraubverbindungen zur Verfügung.

2 in 1 | Mobil kalibrieren und zertifizieren

Das mobile Prüfcenter Schatz-combiTEST bietet erstmals die Gelegenheit, sämtliche Werkzeuge, die in der Montage eingesetzt werden, akkurat und normenkonform vor Ort zu prüfen.
Das mobile Prüfcenter Schatz-combiTEST bietet erstmals die Gelegenheit, sämtliche Werkzeuge, die in der Montage eingesetzt werden, akkurat und normenkonform vor Ort zu prüfen.

Schatz-combiTEST ist ein mobiles System, das die Fähigkeit zur Kalibrierung von Hand-Drehmomentschlüsseln mit der Prüfung von automatisierten Schraubsystemen vereint. Das kompakte, akkubetriebene Gerät bietet die Möglichkeit, sämtliche Werkzeuge einer Montagelinie komfortabel vor Ort zu prüfen und damit deren Prozessfähigkeit sicherzustellen. Damit reduziert sich der Aufwand für die regelmäßig sowie akkurat und normkonform durchzuführenden Stichproben-Werkzeugprüfungen erheblich. Auch die integrierte Software CEUS zur Auswertung und Dokumentation aller Prüfprozesse sowie zur Zertifizierung kann am Messestand von Kistler in der neuesten Version erprobt werden.

Transparente Prüfprozesse mit INSPECTpro

Das tragbare Messgerät INSPECTpro von Schatz bietet sowohl bezüglich Hardware als auch Software neue Möglichkeiten der Stichprobenprüfung in der Montage.
Das tragbare Messgerät INSPECTpro von Schatz bietet sowohl bezüglich Hardware als auch Software neue Möglichkeiten der Stichprobenprüfung in der Montage.

Das tragbare Mess- und Auswertegerät INSPECTpro von Schatz ermöglicht die komfortable Prüfung von Drehmoment und Drehwinkel bei Schraubverbindungen. Montageprozesse lassen sich damit grafisch analysieren, um die optimale Qualität bei der Schraubenmontage sicherzustellen. Um Prüfungen noch schneller und effektiver zu realisieren, werden je nach Kundenanforderung spezifische Software-Module entwickelt, die dem Anwender die Handhabung erleichtern und Prüfprozesse transparenter machen.

Monitoring-Systeme der neuesten Generation

Die einheitliche Bedienphilosophie der maXYmos Produktfamilie bietet eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit. Dies unterstützt die einfache sowie schnelle Inbetriebnahme.
Die einheitliche Bedienphilosophie der maXYmos Produktfamilie bietet eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit. Dies unterstützt die einfache sowie schnelle Inbetriebnahme.

Die Produktlinie maXYmos steht für Prozessüberwachungssysteme, die Anwendern eine integrierte Qualitätskontrolle von Fertigungsschritten erlauben. Nun hat Kistler erstmals eine Durchgängigkeit zwischen maXYmos TL (Top Level) und maXYmos NC (Numeric Control), dem System speziell zur Überwachung von elektromechanischen Fügeprozessen, geschaffen: Mit Split- bzw. Multi-View lassen sich die XY-Kurvenläufe beider Systeme nebeneinanderlegen und damit vergleichend auswerten. Als weitere Neuheit zeichnet das maXYmos 1.4, bei Bedarf, Änderungen im Geräte Set-up auf. Die prozessintegrierte Qualitätsprüfung schafft Prozesstransparenz und damit die Grundlage für eine gesteigerte Wirtschaftlichkeit der gesamten Produktion.

Sensor | Robust & dynamisch

Der 4503B bietet zahlreiche erweiterte Funktionalitäten und entspricht damit neuesten Marktanforderungen
Der 4503B bietet zahlreiche erweiterte Funktionalitäten und entspricht damit neuesten Marktanforderungen

Mit seinen avancierten Sensorlösungen stellt Kistler immer wieder seine Technologie-Führerschaft unter Beweis. Ein Beispiel ist der Drehmomentsensor 4503B, der mit seiner erweiterten Funktionalität neuesten Marktanforderungen entgegenkommt: So wurde die bisher optische Drehzahl- und Winkelerfassung durch eine magnetische ersetzt. Damit kann der robuste Sensor gefahrlos in industrieller Umgebung eingesetzt werden, ohne dass zusätzlicher Wartungsaufwand entsteht. Darüber hinaus wurde die Elektronik des Drehmomentsensors weiter verbessert. Für hochdynamische Messungen verfügt der 4503B nun über eine Grenzfrequenz von 10 Kilohertz.

Klein, aber oho: Low-Force-Sensoren auf Piezobasis

Piezoelektrische Sensoren von Kistler haben dank ihrer robusten Bauweise quasistatische und hochdynamische Kraftvorgänge auch bei schwierigen Bedingungen präzise im Auge. Gegenüber anderen Technologien bieten sie die Vorteile der Proportionalität, kurzer Messwege und einer langen Lebensdauer. Außerdem lassen sich mit den Quarzelementen auch sehr kleine Kräfte messen: Kistler bietet für solche Anwendungen ein umfassendes Portfolio an Kleinkraftsensoren, die dank Miniaturisierung auch in beengten Bauräumen eingesetzt werden können. Besonders fällt diese Entwicklung im Bereich der Elektronik auf. Hersteller setzen auf immer kleinformatigere, technische Geräte und Bedienelemente. Dies stellt hohe Herausforderungen an die Produktion, denn es muss gewährleistet werden, dass alle hergestellten Bauteile eine gleichbleibende Qualität in Bezug auf Funktionalität und Haptik aufweisen.